Bild
AktuellUnsere ZahlenUnser TeamUnser TagUnsere TermineUnsere OrdnungUnser VertretungsplanTag der offenen Tür 2021Schulanmeldung 2021AngeboteGTA - AngeboteSchulsozialarbeitFerienprogramm Sommerferien BerufsorientierungImpressum
Meldepflicht von Krankheiten
EFRE_EU_quer_cmyk_002_ medios_neu Bild
Pestalozzischule Pirna
Jeder soll menschlich handeln und behandelt werden
Probleme werden gewaltlos und unter Achtung der Würde des anderen gelöst
Schüler, Eltern und Lehrer sind Partner auf dem Weg in die Zukunft
Schule soll auch Spaß machen
Tel.: 03501 / 527350 / E-Mail: ospestalozzi@pirna.de
Signet_gruen_02
GTA
Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuer-mitteln auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschossenen Haushaltes.
IMG_4734 IMG_4732 Schulhausschnee01 Schulhausschnee_02 imwinter_01
Bild schlauste Klasse WW_04 Herbst09_0222 18 mso15291 malako2 CBU0085A CIC0004A IMG_4395 20200327_092411 20200327_091957 20200327_090941 Heimarbeitsfrühstück
19.02.2021

Hallo liebe Heimarbeiterinnen und Heimarbeiter,

nein diese Seite hat die vergangene Woche nicht verschlafen und ist auch nicht infiziert.  ;-)

Viel mehr haben wir recherchiert und recherchieren lassen. Dabei sind durchaus interessante und auch zum Nachdenken anregende Ergebnisse zu Tage getreten:

Alle Schüler der Nichtabschlussklassen sind verpflichtet, sich am Lernen über LernSax oder ähnlichen Medien zu beteiligen. 80% von ihnen beteiligen sich tatsächlich daran. Die anderen 20% scheinen verschollen. Wo sind sie? Und warum nehmen sie bzw. ihre Eltern eine Stagnation und die Verunmöglichung einer Leistungsverbesserung in Kauf?

Die Schüler der Abschlussklassen haben sich zu 90% für das zu wählende naturwissenschaftliche Fach entschieden, ein bis zwei mündliche Fächer abgewählt und sich für eine notenverbessernde oder stillschweigende Teilnahme in den anderen Fächern entschieden.

Hat da noch einer einen wirklichen Durchblick? Ich auch nur statistisch.

Trotzdem ein schöner Wochenende und in diesem Sinne

Euer J.K.

12.02.2021

Wieder ist eine Woche vergangen und wieder muss ich mitteilen, dass es für die Klassen 5 bis 9 auch weiterhin nur Unterricht und Aufgaben in Heimarbeit gibt. Das gilt mindestens für die nächsten drei Wochen.

Unser Schulhaus wirkt nicht nur einsam und verlassen, sondern auch immer trauriger. Die Abschlussklassen sind zwar regelmäßig in geteilten Gruppen da und bereiten sich weiter fleißig auf das für sie Kommende vor, dennoch fehlt hier alles andere immer mehr.

Die Termine für die Vorprüfungen haben wir wie folgt festgelegt:

26.02.2021 Mathematik
01.03.2021 Englisch
03.03.2021 Deutsch
04.03.2021 Biologie und Chemie
05.03.2021 Physik

Dabei werden die genauen Termine der Naturwissenschaften noch von Entscheidungen der Schüler beeinflusst.

Die Informationen über die Halbjahresleistungen werden von den jeweiligen Klassenleiterinnen bzw. Klassenleitern organisiert.

In diesem Sinne ein schönes Wochenende

Euer J.K.

09.02.2021

Die heutigen schnellen Teste sind gut verlaufen. Alles hat geklappt.

Dies bedeutet, dass die Abschlussklassen ab morgen wieder in den Präsenzunterricht zurück dürfen.

Allerdings geht das Ganze nur entsprechend der bekannten Hygienemaßnahmen und nach Vorlage dieser ausgefüllten Belehrung. Das gilt für Schüler und Lehrer gleichermaßen.

Beachtet bitte auch die derzeitigen Witterungsbedingungen und stellt Euch auf zeitlich längere Wege ein.

In diesem Sinne

Euer J.K.


08.02.2021

Hallo zurück nach den kurzen Winterferien. Dabei scheint der Winter erst jetzt wirklich da zu sein.

Für uns geht es zunächst weiter wie gehabt. Die Klassen 5 bis 9 bleiben in Heimarbeit. Die Klassen 10 und die Hauptschüler werden weiter im Präsenzunterricht auf die Prüfungen vorbereitet.

Vorher erfolgt morgen, am Dienstag, 09.02.2021, die Schnelltestung. Dazu versammeln sich nacheinander vor dem Hofeingang zur Mensa:

  • 07:30 Uhr die gemeldeten Lehrer
  • 07:50 Uhr die Schüler der Klasse 10a
  • 08:10 Uhr die Schüler der Klasse 10b gemeinsam mit den Hauptschülern
  • 08:30 Uhr die Schüler der Klasse 10c

Die Klassenleiterinnen, deren Stellvertreterinnen und Stellvertreter begleiten sie dabei.
Bitte seid pünktlich und hilfreich.
Nach Euch folgen noch Berufsschülerinnen der Altenpflege mit ihren Lehrerinnen und Lehrern.

In diesem Sinne

Euer J.K.

29.01.2021

So, nun ist nicht nur die Woche geschafft, es sind auch Ferien. Ich denke, wir haben sie uns redlich verdient. Viel Spaß dabei und bis bald. Beachtet doch bitte noch den Tag der offenen Tür und die Schulanmeldung 2021. :-)

In diesem Sinne

Euer J.K.
28.01.2021

Hallo liebe Heimarbeiterinnen, Heimarbeiter und Gäste, die es eigentlich sein sollten,

heute hätten die Türen unserer Schule offenstehen können, wenn da nicht immer noch diese Situation wäre. Es tut uns leid, dass der Tag der offenen Tür ausfallen muss und damit gerade diejenigen, die ab dem nächsten Schuljahr unser Haus neu beleben wollen, sollen und werden, noch keinen direkten Einblick in unser Haus und unsere Arbeit bekommen können.

Deshalb habe ich eine kleine Galerie zusammengestellt. Es finden sich dort zwar nur verwaiste Zimmer, Gänge, Hallen und Hofecken, aber ich denke, ein kleiner Eindruck lässt sich schon gewinnen. Der offene Tag sollte heute um 16:00 Uhr beginnen [ich liege also noch im Zeitlimit ;-) ]. Er wird aber erst nach den Ferien enden. Bis dahin kann sich jeder umschauen.

In diesem Sinne

Euer J.K.
26.01.2021

Hallo, liebe Heimarbeiterinnen und Heimarbeiter,
heute habe ich einmal gute Nachrichten von unserem Landratsamt. Hier der Inhalt der Original-E-Mail:


Sehr geehrte Damen und Herren,


auf Grund der Auswirkungen der Corona-Pandemie findet an den Schulen seit dem 14.12.2020 bis voraussichtlich 14.02.2021 grundsätzlich kein regulärer Schulbetrieb statt.

Der Landkreis hat entschieden, die Eigenanteile an der Schülerbeförderung für zwei Monate den Eltern zurückzuerstatten.


    Eltern, die einen monatlichen Bankeinzug gewählt haben, müssen nicht aktiv werden. Hier erfolgen  zum 1. Februar und zum 1. März 2021 keine Abbuchungen.

    Eltern, die einmalig den Eigenanteil für das ganze Schuljahr zahlen, egal ob als Einmalüberweisung oder Bankeinzug, stellen bitte einen Antrag auf Erstattung an verkehrswesen@landratsamt-pirna.de.


Für die Antragstellung kann das Formular, welches auf dieser Internetseite des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge ( https://www.landratsamt-pirna.de/schuelerbefoerderung.html ) sowie den Schulen zur Verfügung stehen wird, genutzt werden. Der Antrag kann auch formlos gestellt werden. Dabei sollten dringend folgende Angaben enthalten sein:


    vollständiger Name,

    Schule und Schülernummer der Kinder,

    IBAN und Kontoinhaber des Kontos, auf das die Rückbuchung erfolgen soll.


Die Rückerstattung der Eigenanteile gilt für alle Schüler, auch wenn Fahrten zur Notbetreuung in Anspruch genommen werden. Auch für Schüler der Abschlussklassen, welche seit dem 18.01.2021 wieder die Schule besuchen dürfen, besteht Anspruch auf Erstattung.

Wir möchten Sie bitten, diese Informationen an Ihre Schülerinnen und Schüler weiterzuleiten.


Vielen Dank für Ihre Unterstützung und bleiben Sie gesund!




Das ist doch einmal etwas Erfreuliches, oder?  Bleibt schön fleißig und haltet durch!

 

In diesem Sinne

 

Euer J.K.


22.01.2021

An der Pesta nichts Neues. So mochte man vom Montag bis heute denken.
Dem ist natürlich nicht so.

Die Abschlussklassen nahmen den vorgesehen Präsenzunterricht wieder auf. Ihnen wurden die neuen Modalitäten und Regularien bis zu den Prüfungen erklärt. Die Organisation in getrennten Gruppen nach unserem Hygieneplan klappte sehr gut. In den Fächern Englisch, Deutsch, Mathematik, Physik und Chemie wurde die Lernzeit ausgewertet, wiederholt und neues Wissen hinzugefügt. In der nächsten Woche kommt dann auch Biologie dazu. Alle diese Fächer sind ja Bestandteil der schriftlichen Prüfungen. Auf die ist die größte Aufmerksamkeit gerichtet.

Allerdings schienen erneut einige wenige Schüler den Ernst der Lage noch nicht wirklich erkannt zu haben. Das erstaunte uns Lehrer schon etwas. Am Ende der Woche war aber auch dieses Problem größtenteils behoben.

Alle anderen Klassen befinden sich auch weiterhin in der Heimarbeit und bekommen nach wie vor Gelegenheiten sich via LernSax  (wenn es denn funktioniert) Wissen und Fähigkeiten anzueignen und ihre Leistungen entsprechend zu gestalten.

Es wird also kein Schüler vergessen. Die Belastung der Lehrer ist allerdings sehr hoch und es ist Verständnis angebracht, wenn nicht jede Frage sofort beantwortet werden kann.

In diesem Sinne wünsche ich uns allen ein schönes Wochenende.

Euer J.K.


19.01.2021


Liebe Schülerinnen und Schüler,

Die gewohnte Berufsorientierung der Klassenstufen muss sich auch der
Corona-Situation anpassen. Viele Angebote finden "virtuell" statt - leider
oft noch holprig und gewöhnungsbedürftig für beide Seiten.

Wir haben daher das BO-Informationsangebot auf der >> Schulhomepage im
Ordner "Berufsorientierung" ergänzt und aktualisieren laufend die dort
verlinkten Übersichten und Termine. Also bitte ab und zu dort nachschauen.

Zusätzlich stehen ab sofort die Übersichten und auch Arbeitsblätter und
Hilfen in >> LernSax: im Ordner Berufsorientierung  (unterhalb von Meine
Klasse).

Aktuell bemühen wir uns um diese Themen:
- Kl.10: Hilfe beim Übergang von Schule in Ausbildung / and. Bildungswege
- Kl.9: Erarbeiten Bewerbungszeugnis und Nachholen Betriebspraktikum
- Kl.8: Handwerkskammerpraktikum im März verlegen oder ersetzen
- Kl.7: Durchführen der Potenzialanalyse trotz Corona-Einschränkungen

Und: Kleine Dinge klärt oft ein einfacher Telefonanruf!

Mit besten Grüßen
F. Bräunlich / Berufsorientierung
P. Feine / Praxisberater


18.01.2021

Durch die Verordnung des Kultusministeriums beginnt also heute wieder die Zeit des Präsenzunterrichts für unsere Abschlussklassen.

Dazu gibt der Kultusminister in diesem Schreiben wichtige Empfehlungen für die betreffenden Schüler.

Allerdings geht das Ganze nur entsprechend der bekannten Hygienemaßnahmen und nach Vorlage dieser ausgefüllten Belehrung. Das gilt für Schüler und Lehrer gleichermaßen.

Der Unterricht beginnt wie bereits angekündigt mit dem von den Klassenleiterinnen weitergereichten Stundenplan am Mittwoch, 20.01.2021 um 07:30 Uhr.
Für alle anderen gilt weiterhin die Heimarbeitszeit.

Lasst es uns also angehen und trotz aller Komplikationen einen guten Abschluss vorbereiten.

In diesem Sinne

Euer J.K.


15.01.2021


Gute Seelen des Hauses


Frau Greifendorf, unsere Schulsachbearbeiterin, ist eine unserer drei guten Seelen des Hauses und der Dreh- und Angelpunkt. Sie gibt die notwenigen Auskünfte, vermittelt Gespräche und Termine, arbeitet an Statistiken, Konten und Abrechnungen. Beschwerden und Fragen landen meist zuerst bei ihr. Dabei hat sie manchmal einiges auszuhalten. Doch sie behält den Überblick. Wenn irgendwann irgendetwas einmal verloren geht. Sie weiß worum es geht und hilft. Dabei hat sie auch noch eine Tochter, die sie in der Heimarbeit unterstützen will.


Hausmeister Schmidt ist die zweite der Seelen. Er ist ständig bemüht, dass alles funktioniert, an seinem richtigen Fleck steht und seinen Gang geht. Er arbeitet eng mit vielen Firmen zusammen, die noch das eine oder andere in unserem neuen Haus ausbessern, nachbessern oder endlich in Betrieb nehmen müssen. Dabei will er es oft am liebsten selbst machen. Zurzeit hat er natürlich einiges mit dem Winter zu tun.


Frau Oereg, die dritte gute Seele, ist ständig am Putzen und Reinigen und Desinfizieren. Sie hat auch den Blick über den Zustand der Klassenzimmer und Fachräume vor und nach dem Unterricht, auch im Detail. So kann sie gute Einschätzungen über den Umgang der Klassen und Lehrer mit Ordnung und Sauberkeit abgeben. Zurzeit ist sie wohl die Einsamste zwischen den vielen Räumen.


Alle drei gut Seelen arbeiten perfekt zusammen und ohne sie würde alles andere nicht wirklich gut funktionieren. Dafür des Öfteren einmal danke zu sagen wäre sicherlich schön.


In diesem Sinne ein schönes Wochenende


Euer J.K.


14.01.2021

So manch einer fragt sich vielleicht: „Was macht eigentlich die Schulleitung die ganze Zeit?“


Zunächst: Sie ist jeden Tag in der Schule.


Frau Lang entwickelt neue Pläne für die Zukunft und versucht sie den sich ändernden Situationen anzupassen. Sie arbeitet mit den Schülern in LernSax und beobachtet, ob die Lehrer ihre Heimarbeit gut machen. Dazu kommen viele telefonische Gespräche mit dem Landesamt für Schule und Bildung, mit der Stadtverwaltung, anderen Schulleitungen und auch mit Eltern. Dadurch wird die Arbeit in dieser Situation organisiert und koordiniert.

Offensichtlich ist, dass Herr Kuleßa die Verbindung über die Schulhomepage hält, Informationen zusammenstellt, Geschichten und Gedichte schreibt und Fotos von (der nun verwaisten) Schule macht, um z.B. den Tag der offenen Tür durch eine Bildergalerie zu ersetzen. Außerdem entwirft er notwenige neue Stundenpläne und auch er arbeitet mit den Schülern in LernSax.

Für beide ergeben sich täglich aber auch neue Situationen, auf die reagiert werden muss. Ich finde, sie sind ein wirklich gutes Team.


Diese Information heute einmal von Eurer Schulsachbearbeiterin


Frau Greifendorf


13.01.2021


Der Unterlageneinreichungswettbewerb


Das es insbesondere zwischen unterschiedlichen Behörden, Versicherungen, Finanzinstituten und den entsprechenden Privatpersonen zu Missverständnissen, Misstönen und anderen Unstimmigkeiten kommt, ist unumstritten.

Dabei sind die meisten davon ganz einfach zu vermeiden. Das gilt in beide Richtungen. Wenn Wege Formen und Fristen, die vorgeschrieben sind oder zwischen den Seiten vereinbart wurden, eingehalten werden. Auch in der Heimarbeitszeit.

Wenn ich eine Chance gebe oder eine Chance wahrnehmen will, muss ich mich an die entsprechenden Vereinbarungen halten. Für unsere Arbeit in LernSax ist es eben so einfach: Klasse, Dateien, Fach, Aufgaben, Rückgabe, Lösungen. Fertig.

Wo ist das Problem? Das die Aufgaben und Terminsetzungen verständlich und zeitnah machbar zu sein haben scheint jedem klar. Das muss aber auch für die Rückmeldungen gelten. Wenn vorgegebene Formulare, Formate und Zeiteinteilungen nicht den eindeutig bekannten Anforderungen entsprechen oder gar nicht eingereicht werden, können Chancen auch vertan sein. Das ist dann genauso einfach.


In diesem Sinne


Euer J.K.


12.01.2021

Heute ´mal wieder noch´n Gedicht:

Das Schnee
 
Gevattter Schneeman ist ein der.
Viel macht er oft ja nicht daher,
steht da mit seiner roten Nase.
Ja, manche halten ihn für dumm.
Geduld macht ihn nur einfach stumm.
 
Schneekönigin die Mutter ist.
Der oben meint sie quascht oft Mist.
Und doch ist sie nur selten böse.
Sie macht sich Sorgen, im Reif zerieben
und dafür kann man sie nur lieben.
 
Und dann Kind Schnee.
Erst rieselts leis,was jeder weiß
und macht viel Freude.
Doch mit der Zeit wird´s wild und gröber.
Und das ist dann das Schneegestöber.
 
Und die Moral von der Geschicht:
Vertrau´dem Schnee, Artikeln nicht!

In diesem Sinne

Euer J.K.

11.01.2021

Das zweite Wochenende im Jahr 2021 ist - hoffentlich möglichst angenehm - vorüber und ab heute gilt eine weitere neue Sächsische Corona-Schutz-Verordnung.

Für uns bleibt alles so wie in der letzten Woche beschrieben. Die Stundenpläne für den Neustart der Abschlussklassen werden bald über die Klassenleiterinnen weitergegeben.

Aber eins fehlt ja in jedem Fall noch. Richtig: Die Halbjahresinformationen und -zeugnisse. Doch, doch, die wird es geben. ;-)  Allerdings erst nach den neuen Winterferien.

Als derzeitiger Termin ist der 10.02.2021 vorgesehen.

In diesem Sinne

Euer J.K.

08.01.2021

Heute gibt es von mir ein paar ergänzende Hinweise für die Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts in den Abschlussklassen.

Der Termin 18.01.2021 bleibt bestehen.

Allerdings wurde nun die Möglichkeit von freiwilligen Schnelltests für Schüler und Lehrer eingeräumt.
Dazu werden mehrere Testzentren in Schulen eingerichtet, die nun entsprechend ihrer Möglichkeiten Raum- und Zeitpläne erarbeiten oder schon erarbeitet haben.

Unsere Testschule ist das Herdergymnasium und der Termin ist voraussichtlich der 19.01.2021 um 12:30 Uhr.
Alles weitere dazu wird in der nächsten Woche hier zu lesen sein.
Das wiederum bedeutet, dass der erste wirkliche Unterricht am 20.01.2021 beginnen wird. Die Stundenpläne sind erstellt und werden am Montag präzisiert. Danach gelangen sie an die Fachlehrer und über LernSax an die Schüler.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende.

Euer J.K.


07.01.2021


Heute einmal ein paar Gedanken für das Durchhalten.

 

Die Sicherung des Unterrichts und damit verbundener Schülerleistungen hängt von inneren und äußeren Faktoren ab, deren Zusammensetzung sich regelmäßig und schnell ändert. Dies wird gerade in der jetzigen pandemiebedingten Situation deutlich.

 

Die Lösung von auftretenden Problemen ist nur durch eine Zusammenarbeit der Schüler, Lehrer und Eltern wirklich möglich. Dies gilt besonders für die jetzige häusliche Lernzeit.

 

Die Eltern haben das Sorge- und Erziehungsrecht und auch die Verantwortung für die Zukunft ihrer Kinder. Sie spüren die gesellschaftlichen Veränderungen und sehen dabei auch die Belastung ihrer Kinder. Darauf ist Rücksicht zu nehmen ohne die Anforderungen zu ignorieren.

 

Unser Ziel ist es die Erfahrungen in Familie, Gesellschaft und Schule zu sammeln und Strategien zu entwickeln. Gerade in der jetzigen Situation danken wir allen daran Beteiligten.

 

Schüler, Eltern und Lehrer sind Partner auf dem Weg in die Zukunft.

 

 

In diesem Sinne

 

Euer J.K.

06.01.2021

So: LernSax funktioniert tatsächlich wieder und es gibt auch Klarheiten für eine längere Frist.

Was das Lernen und die Verbesserungen angeht hat nun jede und jeder wieder seine Möglichkeiten und es gibt auch keine Ausreden mehr.

Was die Klarheiten angeht gilt für uns das Folgende:

  • die Schutzmaßnahmen gegen das SARS-COV-2-Virus wurden bis zum 31.01.2021 verlängert

  • ab 18.01.2021 gilt für die Schüler im Hauptschulbildungsgang der Klasse 9 und für die Realschüler der Klasse 10 wieder Präsenzpflicht in der Schule, allerdings in geteilten Klassen
  • für alle anderen Schüler gilt die häusliche Lernzeit bis zum 29.01.2021 weiter

  • ab 08.02.2021 gilt für alle Schüler ein Wechselmodell zwischen Präsenzunterricht und häuslicher Lernzeit

Die Ferienplanung für das Schuljahr 2020/2021 wird außerdem angepasst:

  • Winterferien:  30.01.2021 bis 06.02.2021

  • Osterferien:    27.03.2021 bis 08.04.2021


Die konkrete Organisation der Unterrichtszeit werde ich hier rechtzeitig bekanntgeben.

In diesem Sinne und bleibt schön fleißig

Euer J.K.

05.01.2021

Guten Tag, liebe Leidenden und leidend Lernenden.

LernSax ist down, eine Anmeldung derzeit nicht möglich. Toll, wirklich toll! :-(  Irgendwie beschleicht einen das Gefühl, dass andere nicht auch einmal lernen. Es gibt Dinge die können passieren, es gibt Dinge die dürfen passieren. Es gibt aber auch Dinge die eigentlich nicht passieren können und deshalb nicht passieren dürfen. Nach all den Erkenntnissen über die Notwendikeit einer Lernplattform für jede Schule und den sich daraus ergebenden Erwartungen von Lehrern, Eltern und Schülern, ist so ein Problem im entsprechenden Rechenzentrum, nun sagen wir mal sehr ernüchternd.

Was machen wir nun?

Wir haben kein Rechenzentrum und darum auch nicht die Probleme. Wir haben unsere Website. Und die kann auch nicht durch einen DDOS-Angriff überlastet werden (Es sei denn, mir würde so ein Blödsinn einfallen ^^). Lassen wir den Tüfftlern Zeit bis spätestens Donnerstag. Dann gilt unser bewährter Plan B und alle Aufgaben werden wieder hier zu finden sein.

In diesem Sinne

Euer J.K.

04.01.2021

Willkommen im Jahr 2021. Dafür wünsche ich allen Lesern Gesundheit, Erfolg und endlich wieder Nähe. Denn diese vermissen wohl ganz viele von uns am meisten.

Der ungewohnte Alltag hat uns wieder und unsere Verbindung bleibt vorerst auch weiterhin das LernSax. Nutzt also Eure Möglichkeiten, erfüllt die Aufgaben und kommt mit Euren Lehrerinnen und Lehrern ins Gespräch.

Vielleicht bringen ja die nächsten Tage etwas Neues und ein wenig mehr Klarheit.

In diesem Sinne

Euer J.K.

18.12.2020

Ein Jahr geht zu Ende wie es wohl niemand vorher erlebt oder auch nur erahnt hätte. Es war schwierig und das in allen Lebensbereichen.
Wir alle haben versucht, das Beste daraus zu machen und das meiste ist auch gelungen.

Nun sind Ferien und ich verabschiede mich von Euch mit den besten Wünschen für dieselben, die Feiertage und das Neue Jahr.

Dieses wunderschöne Weihnachtselfchen der Klasse 8a soll dabei helfen.

In diesem Sinne

Euer J.K.
17.12.2020

Heute einmal ein Review (Rückblick) mit den Tipps zur Arbeit im Heimbüro für unsere "Kleinen" und andere Neulinge:


1. Trenne Arbeitsbereich und Wohn-/Chill-/Spielbereich:
  • Richte Deinen Arbeitsplatz deshalb abseits von Ablenkungen und Störfaktoren ein. Wähle dazu am besten einen besonders ruhigen Winkel in der Wohnung, den andere Familienmitglieder nicht ständig als Durchgangszimmer nutzen.
2. Entrümple Dein Heimbüro:
  • Für die erfolgreiche Heimarbeit ist ein aufgeräumter Schreibtisch das A und O. Chaos und Gerümpel haben in Deinem Büro nichts verloren.
        Nutze Ordnungshelfer wie Ablageboxen, Ringmappen sowie einen Notizblock
3. Werde kreativ:
  • Ein Heimbüro eröffnet Dir die Möglichkeit, Deinen  Arbeitsbereich nach den eigenen Wünschen und Vorstellungen zu gestalten.
    Dieses Zimmer muss nur einer Person gefallen, und zwar Dir.
4. Setze auf natürliches Licht:
  • Das richtige Licht spielt in Deinem Büro eine wichtige Rolle. Deine meisten Aufgaben beinhalten Computerarbeit oder langes Lesen. Helles Tageslicht schützt dabei vor einer Überanstrengung der Augen. Wähle einen Arbeitsbereich, der tagsüber schön hell ist.
5. Hole Dir Natur ins Haus:
  • Topfpflanzen sind ideal, um ohne großen Aufwand frische Farbakzente zu setzen. Zudem verbessern sie die Luftqualität. Greife am besten zu schattenliebenden und vor allem pflegeleichten Arten.
6. Lege Dir gesunde Snacks griffbereit:
  • Hungerattacken werden immer wieder gerne als Vorwand genutzt, um den Arbeitsplatz zwecks Nahrungssuche zu verlassen. Vermeide diese unnötige Ablenkung, indem Du eine Stelle für gesunde Knabbereien, wie etwa Nüsse oder getrocknete Früchte, reservierst. Auf diese Weise wird Dein Arbeitsfluss nicht unnötig unterbrochen.
7. Achte auf Sauberkeit:
  • Im Hinblick auf effizientes Arbeiten ist eine gewisse Grundsauberkeit unerlässlich. Nur in einem ordentlichen Büro kannst Du Deine Aufgaben ungestört und erfolgreich erledigen. Nimm Dir jeden Abend ein paar Minuten Zeit und bringe Deinen Arbeitsplatz auf Vordermann. So erwartet Dich morgens stets ein aufgeräumter Schreibtisch.
8. Plane Deine Arbeitszeit:
  • Neben Deiner Arbeit gibt es auch noch Deine Familie, Deine Freundinnen und Freunde und natürlich die dringende Notwendigkeit einmal frische Luft zu schnappen. Plane also einen Arbeitstag oder vielleicht auch eine Woche. Arbeite nie mehr als zwei Stunden am Stück. Schaffe eine angenehme Mischung aus Arbeit, Familie, Chillen und Ruhen.
9. Bleibe freundlich!

Anmerkung: Auch ich schaffe das nicht immer alles gleichzeitg. Aber einen Versuch ist es wert. ;)

Euer J.K.


16.12.2020

Heute, nach langer Zeit, noch´n Gedicht:

Das Plätzchen
 
Aus Butter, Zucker, Mehl und Ei
wird Teig gemacht. Ganz eins, zwei, drei.
Dann wird geknetet und gewühlt,
am Ende stundenlang gekühlt.
 
Gestochen scharf in Form gebracht,
den Ofen vorher angemacht,
geht´s heiß her für den kleinen Fratz.
Mit andern hat es ja viel Platz.
 
Dann wird es dunkel. Das zermürbt.
Das Plätzchen denkt wohl, dass es stürbt.
Wird´s wieder helle, geht es rund.
Das Plätzchen wird dann ziemlich bunt.
 
Und dann?
Ich steck´s mir in den Mund.


In diesem Sinne (ab in die Küche)

Euer J.K.
 
 

15.12.2020

Wie sicher jeder über die unterschiedlichsten Kommunikatioskanäle mitbekommen hat (Diejenigen die heute lernen wollten haben es auch selbst erlebt), funktioniert LernSax seit heute ca. 08:30 Uhr nur "eingeschränkt" bis gar nicht.
Laut Zusicherung der dafür zuständigen Stelle wird mit Hochdruck an der Lösung des Problems gearbeitet.

Verhalten wir uns also nach einer Regel aus dem Zenkloster: "Handle stest aus der gegenwärtigen Situation heraus."

Wenn LernSax gegenwärtig nicht zur Verfügung steht, betrachten wir das einfach als eine vom Christkind geplante Pause. Es geht immer nur eins nach dem anderen.

In diesem Sinne

Euer J.K.

14.12.2020

Die Lernzeit hat begonnen.

Die Lehrer sind rechtzeitig aufgestanden und haben ihre Aufgaben und Empfehlungen wie geplant in LernSax eingestellt. Das hat super funktioniert. Ich hoffe, dass es bei Euch genauso war.
In den Vormittagsstunden war wohl wieder ganz Sachsen dort unterwegs und es verlangsamte sich zusehens. Bedeutet: Zeitiges Aufstehen sichert die besten (Lern)plätze! ;-)
Eure Lehrer sind für Euch von 08:00 Uhr - 14:00 Uhr ansprechbar.

Unser schöner gesungener Adventskalender für die Frühstückspause wurde durch die neue Lage ja regelrecht abgwürgt. Doch in Absprache mit unseren Eventmanager*innen ist er nun hier zu hören. Ein kurzes Warten lohnt sich. Ich werde ihn täglich mit einer neuen Darbietung präsentieren.

In diesem Sinne

Euer J.K.


11.12.2020

Ab Montag, 14.12.2020 gilt also die neue Lernzeit zu Hause.

Wir haben uns nun erneut auf LernSax eingestellt und dies ist auch das Hauptkommunikationsmittel.

Es gelten folgende Vereinbarungen:

Die Aufgaben für die Fächer Mathematik, Deutsch und Englisch werden montags ab 07:30 Uhr in Lernsax  unter "Dateien - Fach - Aufgaben" erscheinen und gelten für eine Woche. Die Aufgaben der anderen Fächer erscheinen taggenau entsprechend des Stundenplanes ebenfalls bis 07:30 Uhr unter der genannten Stelle in LernSax.

Die Schüler lösen die erteilten Aufgaben ebenso wöchentlich bzw. taggenau und laden ihre Ergebnisse unter LernSax  "Dateien - Fach - Rücklauf"  hoch.

Ungeachtet dessen legen alle Schüler ihre Ergebnisse in Papierform zur jeweils ersten Unterrichtsstunde der folgenden Präsenzzeit den Fachlehrern vor. Diese entscheiden dann über die Form der Bewertung.

Jeder Schüler hat die Pflicht sich die entsprechenden Aufgaben per LernSax oder über andere Kommunikationswege selbstständig zu beschaffen und zu lösen! Denkt bitte daran, dass ein Heimarbeitstag den Stundenplan der Präsenzzeit weder unter- noch überschreiten sollte.

In diesem Sinne die besten Wünsche für den 3. Advent

Euer J.K.

09.12.2020

Nun ist es also passiert: Sachsen wird in einen Zustand wie im Frühjahr versetzt.

Für uns Schulen bedeutet dies, dass wir wieder in Lernzeiten eintreten, die über LernSax organisiert werden.
Ab Montag, den 14.12.2020 bis einschließlich Freitag, den 08.01.2021 ist der Unterricht in häuslicher Lernzeit auszurichten. Nicht davon betroffen sind der 21. und 22.12.2020. Diese beiden Tage bleiben, wie bereits veröffentlicht, zusätzliche Ferientage. Näheres zur Organisation folgt hier in Kürze.

Wir gehen allerdings bereits ab morgen, 10.12.2020 und bis Freitag, 11.12.2020 mit Genemigung der vorgesetzten Dienststelle in ein Wechselmodell.

Das bedeutet:
-  der Stundenplan bleibt wie bekannt
-  am 10.12.2020 dürfen nur die TC-Gruppen 1 der Klassen 5 bis 6, die WTH-Gruppen 1 der Klassen 7 bis 9 und die INFO-      Gruppen 1 der Klassen 10 das Schulhaus betreten und lernen
-  am 11.12.2020 dürfen nur die TC-Gruppen 2 der Klassen 5 bis 6, die WTH-Gruppen 2 der Klassen 7 bis 9 und die INFO-Gruppen 2 der Klassen 10 das Schulhaus betreten und lernen.

Ab Montag, 14.12.2020 beginnt dann die häusliche Lernzeit.


Lasst uns wie immer aus Allem das Beste machen.

In diesem Sinne

Euer J.K.

04.12.2020

Die dritte Schulwoche vor Weihnachten ist geschafft und es wird der zweite Advent.
Wir sind bisher gut durch die Zeit gekommen. Auch wenn es manchmal wie ein Durcheinander erscheint, was nicht immer an uns liegt, läuft die Adventszzeit ruhig und doch auch konzentriert.

Unser gesungener Weihnachtskalender, organisiert durch Frau Frank-Rolof und den Schülerrat, kommt gut an. Die anfänglichen technischen Probleme sind behoben.

Die Klasse 5a, unterstützt von der Klassenleiterin Frau Körschner und vielen Eltern, hat auch in dieser Zeit unsere Tradition der Unterstützung rumänischer Kinder nicht vergessen. 22 Pakete wurden gepackt und gespendet. Dafür herzlichen Dank.

In den naturwissenschaftlichen Fachräumen fanden bereits die ersten Schülerexperimente statt. Da gibt es ja viel nachzuholen.

In diesem Sinne die besten Wünsche für den 2. Advent

Euer J.K.


01.12.2020

Hier eine neue Meldung zur Unterrichtsorganisation bis zu den Weihnachtsferien:

Entgegen der gestrigen Ankündigung findet an unserer Schule vorerst kein Wechselunterricht statt: Wir sehen uns also auch weiterhin alle gemeinsam. :-)

Euer J.K.


30.11.2020

Die neue Woche beginnt mit neuen Nachrichten. Einige haben sicher auch schon damit gerechnet:

Die derzeitige Entwicklung der Infektionszahlen in Sachsen hat eine neue Schutzverordnung notwenig gemacht.

Unter anderem gilt ab dem 01.12.2020, also ab morgen, eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Abdeckung für Schüler ab der Klasse 7 auch im Unterricht. Wir werden wahrscheinlich ab Donnerstag dieser Woche in ein Wechselunterrichtsmodell wechseln. Dies bedeutet eine Halbierung der Klassen 7 bis 9. Der Wechsel erfolgt dann zwischen Präsenzunterricht und Homeoffice. Ähnliches kennen wir ja bereits.

Insgesamt bedeutet dies eine erneute Umstellung für uns alle mindestens bis zu den Weihnachtsferien. Lasst uns also durchhalten.

Der letzte Schultag vor Weihnachten ist der 18.12.2020.

In diesem Sinne eine schöne Woche

Euer J.K.

26.11.2020

Hier wieder ein paar Worte zum Wochenschluss. Ja zum Wochenschluss.
Morgen liegt nämlich tatsächlich der in den Elternabenden avisierte erste unterrichtsfreie Tag im Schuljahr 2020/2021 an. Seltsam, dass dies einige nicht wahr haben wollen. ;-)

Die naturwissenschaftlichen Fachräume sind nun endlich soweit fertig, dass sie von den entsprechenden Fachlehrern eingeräumt und bestückt werden können. Diese sind denn auch schon tatkräftig dabei und freuen sich natürlich auf die möglichen gemeinsamen Experimente mit ihren Schülern.

Der Weihnachtsbaum im Foyer, den uns die Familie Pöhland gesponsert hat, ist geschmückt und wird nun drei Wochen für uns strahlen. Herzlichen Dank noch einmal dafür.

In diesem Sinne ein schönes langes Wochenende und einen frohen 1.  Advent.

Euer J.K.

20.11.2020

Bevor ich heute ein schöes Wochenende wünsche, noch einige Hinweise für die nächste Woche und die nächste Zeit:

Eigentlich wollten wir ja auf unserem schönen neuen Schulhof unseren einmal traditionellen Weihnachtsmarkt wieder erstrahlen lassen. Dies muss aus den bekannten Gründen auf das nächste Jahr verschoben werden. Ebenfalls nicht stattfinden können leider auch die geplanten Weihnachtsprojekte der meisten Klassen. Viele waren mit Außenterminen geplant, die nun nicht wahrgenommen werden können.
Wir hoffen, dass wenigstens die Praktika der 9. Klassen nicht gestrichen werden müssen.
Also trübe Aussichten, wie das Novemberwetter. Aber unterkriegen lassen wir uns trotzdem nicht.

Ein Weihnachtsbaum in unserem Foyer soll dennoch ein wenig frohe Stimmung bringen. Wir danken dafür den Eltern, die ihn uns gespendet haben.

In diesem Sinne

Euer J.K.

12.11.2020

Heute erreichte uns eine Mitteilung des Gesundheitsamtes die besagt, dass ein(e) weiter(e)r Schüler(in) unserer Schule positiv auf SARS-Cov2 getestet wurde. Einige in dieser Klasse unterrichtende Lehrer gelten somit automatisch als Kontaktpersonen und können vorerst keinen Präsenzunterricht durchführen.
Die betreffende Klasse wird in dieser Zeit über LernSax mit Unterrichtsstoff und Aufgaben versorgt. Für alle anderen Klassen gilt weiterhin Präsenzunterricht. Dabei werden die Vertretungspläne entsprechend angepasst.

Bitte achtet alle weiterhin auf die vorgeschriebenen und angeratenen Maßnahmen zur Vermeidung einer Ansteckung mit SARS-Cov2. Auch außerhalb der Schule.
Wir möchten unseren Schülern solange wie möglich einen ordentlichen Unterricht anbieten und insbesondere unseren Abgangsklassen eine wirksame Vorbereitung auf ihre Prüfungen ermöglichen.

In diesem Sinne

Euer J.K.


11.11.2020

Einige Langzeiterkrankungen bzw. notwenige Freistellungen im Lehrerkollegium haben sich manifestiert und führen zu langwierigen Ausfällen in den Fächern Ethik, Biologie, Geschichte und Mathematik.
Nach einer Woche knobeln und jonglieren haben wir nun eine Ersatzvariante geschaffen, die bis zum Wochenende umgesetzt wird und ab Montag, 16.11.2020 entgültig gilt.

Hinweis: Der digitale Elternsprechtag in LernSax kann auch heute noch genutzt werden.

In diesem Sinne

Euer J.K.

09.11.2020

Guten Morgen und einen schönen Herbstmontag wünsche ich.

Eigentlich wollte ich am Samstag einmal wieder etwas Schönes und Positives an diese Stelle setzen, über unsere Schule, unsere Stadt, unseren Landkreis. Dann war ich denn doch etwas verwirrt. Bei meiner Recherche im Internet traf ich auf diese Informationen :  Oberschule Pestalozzi  |   Pirna Schüler pos. getestet . Das diese Tatsache insbesondere bei den Eltern Besorgnis auslöst und viele Anrufe am heutigen Morgen begründet, ist verständlich. Zumal sich in das Wort Schüler sowohl ein Einzelfall als auch eine Mehrzahl hineininterpretieren lässt.

Also Aufklärung:

In einer E-Mail vom Gesundheitsamt des Landkreises Sächsische Schweiz Osterzgebirge wurde uns am 04.11.2020 mitgeteilt, dass eine Person die unsere Schule besucht positiv auf SARS-CoV-2 getestet wurde.
Diese Person war allerdings bereits vor den Herbstferien als krank gemeldet und dies gilt bis heute.

Die durchschnittliche Zeit bis zum Auftreten der Symptome von SARS-CoV-2 (severe acute respiratory syndrome coronavirus 2 - Schweres Akutes Respiratorisches Syndrom Coronavirus 2) beträgt 5 Tage, die minimale bis maximale Dauer bis zum Auftreten der Symptome beträgt 2 bis 14 Tage.

Wir gehen also davon aus, dass - entsprechend der Lage - keine weiteren Infektionen durch diese Person an unserer Schule erfolgten.

Zum Vergleich:
Die durchschnittliche Zeit bis zum Auftreten der Symptome von Nicht-SARS-Corona-Viren, zum Beispiel Grippe-Viren, beträgt 3 Tage, die minimale bis maximale Dauer bis zum Auftreten der Symptome 2 bis 5 Tage.

Lasst uns einfach auf uns achten!
Lasst uns unsere Hygieneregeln einfach und strikt einhalten!
Lassen wir uns nicht verrückt machen, weder in die eine noch in die andere Richtung!

In diesem Sinne

Euer J.K.
02.11.2020

Der November ist da, wir sind wieder da. Die Herbstferien sind vorbei.
Nun gilt es mit dem frischen Wind der Jahreszeit einen kleinen Spurt bis zur Weihnachtszeit hinzulegen. Die soll ja nach wie vor mit unserem traditionellen Weihnachtsprojekt beginnen.
Unser Weihnachtsmarkt, der auf dem neuen Schulhof und um das neue Schulgebäude herum sicher wieder Rekorde gebrochen hätte, muss leider ausfallen. Das ist ärgerlich. Doch entmutigen lassen wir uns nicht.
Es gibt immer noch genug zu lernen und zu erkunden. Wegen der noch fehlenden Möglichkeiten in den Naturwissenschaften halt auch einmal ganz unkonventionell und ungewohnt. ;-)

in diesem Sinne

Euer J.K.

08.10.2020

Gestern, eine Woche vor den Herbstferien, trafen sich die frisch gewählten Vertreter der Schüler, Lehrer und Eltern zur ersten Schulkonferenz in diesem Schuljahr.
Entsprechend unseres Hygienplanes fanden sie sich in der gut gelüfteten und genügend Abstand bietenden Mensa ein.
Trotzdem waren sich alle einig, dass wir eigentlich ziemlich gut im neuen alten Haus angekommen sind und das sich nun viele neue Chancen bieten, die auch ergriffen werden sollten.

Natürlich gab und gibt es Ungewohntes und Neues, hier und da hakt es auch noch. Dies bestätigten die Vertreter der Lehrer, Eltern, Schüler und auch Herr Köhler als Vertreter unserer Stadt Pirna. Aber die Möglichkeiten überwiegen und alle waren sich einig, dass nun jeder an seiner Stelle Verantwortung für die Zukunft der Pesta trägt. Die neue Rhytmisierung des Unterrichts, Training von Methoden und die neuen Aspekte des sozialen Lernens wurden von allen begrüßt.

Beschlossen wurden die Weiterführung und Weiterentwicklung des Ganztagsangebotes und notwenige Änderungen in der Hausordnung.

Mir hat es gut getan, dieses Zusammentreffen moderieren zu dürfen.

In diesem Sinne

Euer J.K.

29.09.2020

Der Monat September nähert sich seinem Ende und eigentlich hatten alle genug Zeit anzukommen, heute nun auch die Möbel für die Naturwissenschaften. Hier einige Meinungen aus Klasse 10. Sie hatten ja die Chance auf Wiedererkennung:

"Also ich finde die neue Schule total toll, die Farbengröße usw.. Am Anfang war alles kompliziert, aber mittlerweile geht es. Der Schulhof ist besser als vorher und allgemein ist alles besser als vorher. Also mir gefällt es relativ gut." (Robin, 10a)

"Ich finde das Gebäude ist sehr schön geworden, es ist sehr modern. Mir gefällt die Akustik und die Gestaltung im Schulgebäude. Das neue Gebäude ist sehr verwirrend, weil alles gleich aussieht. Ich finde, dass die beiden Gebäude optisch nicht zusammen passen." (Milène, 10a)

"Ich finde das Schulgebäude ist schön geworden und wir haben viel Platz. Es ist heller und sieht allgemein freundlicher und moderner aus. Was ich allerdings schade finde ist, dass einzelne Dinge nicht so gelassen worden sind damit noch etwas an unser altes Schulhaus erinnert. Die Sitzmöglichkeiten im Hof finde ich etwas unpraktisch, weil sie unbequem sind und selbst an warmen Tagen kalt." (Kim, 10a)

Nun ja. Es gibt ja immer zwei Seiten von Medaillen.

Morgen wünsche ich uns erst einmal einen wunderschönen Herbstwandertag.

In diesem Sinne

Euer J.K.


21.09.2020

Das neue Schuljahr ist nun 3 Wochen alt. Diese waren vor allem für unsere "Kleinen" der Klassenstufe 5 ein echtes Abenteuer. Ihre Klassenlehrerinnen sind von Verhalten, Lernbereitschaft und dem Miteinander in der Klassengemeinschaft schon jetzt beeindruckt. Hoffen wir, dass sich darauf aufbauen lässt. Aber lassen wir doch einige Schüler der Klassen 5 selbst zu Wort kommen:

"Mir fällt es noch schwer mit den ganzen Klassenzimmern, weil ich einige Wege noch nicht alleine laufen kann. Mir gefällt aber, dass wir uns alle vertragen." (Dona, 5a)

"Mir gefällt der Musikraum mit den 30 Gitarren. Das ist einfach fantastisch." (Vinzenz, 5a)

"Ich finde, dass die Stühle besser sind als in der alten Schule." (Max, 5a)

"Das Busfahren war echt einfach und das Schulgebäude sieht echt cool aus." (Sarah, 5c)

"Die neuen Fächer sind sehr toll, aber die Maskenpflicht find ich nicht cool." (Merle, 5c)

"Ich hatte zuerst das Gefühl, dass ich in einem Luxushaus drin bin." (Duc, 5c)

Na dann, in diesem Sinne auf eine ganz coole Schulzeit an der Pesta.

Euer J.K.

11.09.2020

Wir sind angekommen - Dankeschön


Ein großes Dankeschön an Mitarbeiter der Stadtverwaltung Pirna, an die Bauschaffenden und Stadträte, die mutig in die Zukunft mit dem Bau der Pestalozzi-Oberschule investiert haben. Langsam findet alles seinen Platz und wir genießen gemeinsam mit den Schülern die modernen Räume und die moderne Ausstattung. Und wenn wir dann noch die von der Bundesregierung versprochene digitale Ausstattung bekommen, wird unser Schulglück perfekt sein. Hier sind Schüler, die uns im letzten Jahr gut beschäftigt haben, zur Ruhe gekommen. Auf Nachfrage dazu antwortete einer davon: „Ich gehe jetzt gern in die Schule – die ist so schön!“. Dieses große Kompliment möchte ich gern an alle dafür Verantwortlichen weiterreichen und mich im Namen aller Schüler und Lehrer bedanken.


Schulleiterin I.Lang


07.09.2020

Wir haben nun also den Schuljahresbeginn 2020 hinter uns. So glauben wir jedenfalls. Er hat ungewöhnlich lange gedauert und noch ist nicht alles wirklich klar.
Klar ist allerdings, dass wir es alle gemeinsam begonnen haben und ausgelotet haben was jetzt schon möglich ist. Das Ganze zwischen tollen Eindrücken von unserem neuen Schulgebäude und den Problemen mit Sars-Cov-2.
Wir haben ein Hygienekonzept und auch ein Schuljahreskonzept, das nicht nur das einfache Ankommen im neuen Gebäude beinhaltet.

Der erste Unterricht in der neuen Rhythmisierung des Tages hat viel Entspannung gebracht. Schüler und Lehrer haben sich gut darauf eingestellt und es gab durchgehend positive Rückmeldungen. Einige grundlegende Regeln müssen allerdings noch verdeutlicht und besser eingehalten werden.

Ab dieser Woche beginnen neben den neuen neuen Möglichkeiten der Förderung auch das Methodentraining und die ersten Schüler- und Lehrerprojekte für das soziale Lernen. Darauf bin ich besonders gespannt. Es gibt so viele schöne Ideen.

Ob es dann am Ende wirklich auch Bienen werden (ein durchaus sozial gestalteter Tierstaat) werden bleibt abzuwarten. ;-)

In diesem Sinne wünsche ich uns allen einen neuen spannenden Wochenanfang.

Euer J.K.



26.08.2020

Endlich wieder zu Hause. So dachte ich, als ich am 24.08.2020 aus dem Urlaub kommend unsere alte neue Schule betrat.
Eine gute Weile später kam das berühmte "Ups".

Zu Hause? Gilt das eigentlich für alle, die demnächst hier ein erstes Schuljahr gestalten wollen? Und ich sagte mir, dass dies wohl überlegt sein sollte. Für mich, der seit 1991 an dieser Schule tätig ist, stimmt das sicher. Aber "die Anderen"?

Die Hälfte unserer Schüler (die Klassen 5, 6 und 7) waren noch nie in dieser Schule, die Klassen 8 ein Jahr. Die Klassen 9 und 10 mögen sich erinnern können, etwas wieder erkennen können. Aber was und wie viel?
Viele neue Lehrer sind dazu gekommen, die andere - denen wir herzlich danken - ersetzten und ersetzen.

Eigentlich also beginnen wir alle gemeinsam etwas Neues.

Der Stundenplan steht wie gewohnt. Aber begleitet von vielen anderen, neuen Plänen. Die Unterrichtszeiten haben sich verändert und Euch wird viel mehr Verantwortung übertragen. Auch als Lehre aus den vergangenen Monaten. Wir haben voneinander gelernt.

Lasst uns also beginnen:


Die ersten beiden Tage stehen voll und ganz im Zeichen des Ankommens. Dabei werdet Ihr von Euren Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern und ihren Stellvertreterinnen und Stellvertretern unterstützt und betreut.

Wir begrüßen Euch alle am Montag, 31.08.2020 klassenstufenweise:

07:30 Uhr Klassen 5
07:40 Uhr Klassen 6
07:50 Uhr Klassen 7
08:00 Uhr Klassen 8
08:10 Uhr Klassen 9
08:20 Uhr Klassen 10

Ihr werdet von Euren Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern auf dem Schulhof abgeholt. Gleiches gilt für Dienstag, 01.09.2020.

Nicht vergessen: Auf dem gesamten Schulgelände herrscht an unserer Schule die Pflicht einen Nasen-Mund-Schutz zu tragen. Vergesst ihn also nicht. Es wäre schade, wenn Ihr erst einmal wieder nach Hause geschickt werden müsstet.


Ganz sicher seit Ihr auch auf das ganze alte neue Schulgebäude gespannt. Natürlich sollt Ihr es kennenlernen (und es dann später unser Eigen nennen ;-) ).

Das ist wie folgt organisiert: am Montag dürfen die Klassen 5a, 5c, 6a, 7a, 8a, 9a, 10a beginnen. Die Klassen 5b, 6b, 7b, 8b, 9b, 10b und 10c gedulden sich bitte bis zum Dienstag.

Nach der Frühstückspause von 08:50 Uhr - 09:10 Uhr geht es los mit dem Erkunden:

09:15 Uhr - 10:00 Uhr Klassen 5a und 5c
10:15 Uhr - 11:00 Uhr Klassen 6a und 7a
11:15 Uhr - 12:00 Uhr Klassen 8a, 9a und 10a.

Für den Dienstag tausche a gegen b und 5 gegen 10. (erste kleine Aufgabe) :-)


Die Schulleitung und alle Lehrerinnen und Lehrer freuen uns auf Euch. Lasst uns das Schuljahr in dieser neuen Schule rocken!


In diesem Sinne

Euer J.K.




MED2057A CBU0082A IMG_4606 IMG_4635 IMG_4720 IMG_4675 IMG_4689 IMG_4662