Bild
STARTSEITETagesablaufTermine VertretungsplanDas TeamAngeboteDie ZahlenHausordnungBerufsorientierungFördervereinImpressumStadtplan von PirnaGästebuchARCHIV
schule_640_480 Bild EFRE_EU_quer_cmyk_002_ medios_neu IMG_3161
Erinnerung
Übergang
Zukunft
Bild Bild
Pestalozzischule Pirna
Bild
Jeder soll menschlich handeln und behandelt werden
Probleme werden gewaltlos und unter Achtung der Würde des anderen gelöst
Schüler, Eltern und Lehrer sind Partnerauf dem Weg in die Zukunft
Schule soll auch Spaß machen
Pestalozzi-Oberschule_Visualisierung Anbau
03501 / 527350
*

Unser Schulsportfest

 

Am Donnerstag den 20.9.2018 fand unser alljährliches Schulsportfest auf dem Gelände des Kohlbergstadions statt.

Als unsere Klasse, die Klasse 7b, vollzählig war, bekamen wir von unserem Sportlehrer Herrn Raschinsky den Auftrag mit der Erwärmung zu beginnen. Lia und Jule machten die Ansage und sie machten es gut. Danach waren wir tatsächlich warm. In der Zwischenzeit holten die jeweiligen Klassenlehrer für ihre Klassen die Aufgabenlisten. Als Frau Krüger nun mit unserer Aufgabenliste zurück kam, ging es los.

Unsere erste Station war der Standweitsprung. Mädchen und Jungen wurden getrennt und sprangen auf 2 nebeneinander liegenden Bahnen.

Die zweite Station auf unserer Aufgabenliste war der Sprint über 50 m. Einer von uns schaffte es unter 10 s zu bleiben. Als nächstes war Basketballwerfen dran. Es gestaltete sich schwieriger als gedacht die Bälle in den Korb zu werfen. 5 Würfe hatte jeder.

Nun ging es zum Balldribbeln, dann zum Laufen und danach als letzte Station zum Schlagballweitwurf. Evan schaffte es, den Ball über 51 m zu werfen.

Damit hatten wir es geschafft. Nach der Verabschiedung von unserer Klassenlehrerin ging es nach Hause.

Uns hat es viel Spaß gemacht, aber wir waren auch ziemlich erledigt danach.

 

Elisa Maria Pöschel

Klasse 6a bei Stadtradeln und Citylauf sehr erfolgreich

 

Schon am 19. August startete in Pirna das Projekt „Stadtradeln – Radeln für ein gutes Klima“. Durch Elterninitiative war unsere Klasse von Anfang an dabei. Es ging darum, bis zum 8. September so viele Kilometer auf dem Fahrrad zu fahren wie nur möglich. In der Kategorie „Schulklassen“ lieferten wir uns ein heißes Kopf an Kopf Rennen mit der Klasse 5/5 vom Herder – Gymnasium. In der Klasse verselbständigte sich die Idee. Am Nachmittag wurden Radtouren nach Rathen und Dresden organisiert und fast alle Schüler konnten Kilometer beisteuern. Die Wettbewerbsregeln sahen auch vor, dass Eltern und Lehrer für die Klasse Kilometer sammeln konnten. An dieser Stelle vielen Dank im Namen der Klasse 6a für die großartige Unterstützung! Am Ende standen unglaubliche 8507km auf unseren Tachos, damit waren wir Sieger in der Kategorie „Schulen“ und insgesamt immerhin auf Platz 3. Eine bemerkenswerte Leistung, die mit einer Prämie von 300 € durch den Veranstalter gewürdigt wurde. Das Beste aber zum Schluss – die Schüler der Klasse 6a fahren immer noch fleißig Fahrrad.

Zum Citylauf in Pirna am 5.10.2018 (direkt vor den Ferien!) konnte die Klasse 6a eine laufstarke Staffel stellen. Das Motto war wie im Vorjahr „Dabei sein!“.

Bei Fackelschein wurde ab 20.15 Uhr durch die Pirnaer Altstadt gelaufen. Ein besonderes Erlebnis und dazu noch ungewöhnliche, fast sommerliche Temperaturen. Im Vorjahr wurde unsere Klasse noch überraschend Vierter. Dieses Jahr sollte dieses gute Ergebnis sogar noch gesteigert werden. In der Kategorie „Schulen“ sind traditionell immer höhere Klassen der Pirnaer Gymnasien und Oberschulen am Start. Ab und zu auch Schulen aus den angrenzenden Gemeinden. Natürlich stehen auch sehr viele andere Staffeln am Start, vom Laufverein bis zur Familienstaffel, die in den jeweiligen Kategorien antreten.

Insgesamt mussten 10 Runden absolviert werden. Eine Runde hat eine Streckenlänge von 1.1 km.

Beim Staffelstart war ein großes Gedränge auf dem Pirnaer Marktplatz. Unser Startläufer hatte es eilig und aus dem Motto „Dabei sein!“ wurde ein ernsthafter Wettbewerb. 10 Läufer gaben ihr Maximum und verbesserten die eigene Zeit zum Vorjahr um 5 Minuten. Nach 50min und 44s war unser Schlussläufer im Ziel und ein unglaublicher 3. Platz erkämpft. Herzlichen Glückwunsch an die Läufer der 6a für diese sportliche Leistung! Für unsere Klassenkasse gab es eine Prämie von 100€. Wir sind auf 2019 gespannt und auf jeden Fall wieder dabei.



S. Schoß ... ein stolzer Klassenlehrer!


6a_10_18_2

„Hitzeschlacht im Kohlbergstadion“  Das Sportfest der Pestalozzi – Oberschule Pirna

 

Am 20.09. war es soweit, das Sportfest war für diesen Tag angesetzt. Dies ist allemal besser als normalen Unterricht zu haben, oder?

 

Die Klassen fünf bis sieben hatten das Glück, gleich früh bis 10:30 Uhr  zeigen zu können, was sie so draufhaben. In dieser Zeit mussten sich die achten bis zehnten Klassen gerademal so langsam von ihren Betten verabschieden und mehr oder weniger motiviert zum Sportplatz kommen. Fast jedem war die Begeisterung anzusehen, teils wahre, teils mit Anführungsstrichen.

Gegen Elf war es dann soweit, nach einer kurzen Begrüßung durch Herrn Raschinsky hieß es, die sechs Stationen abzuarbeiten. Für uns, die 10b ging es zuerst zum Schlussweitsprung. Nachdem alle gesprungen sind und mehr oder weniger zufrieden mit dem Ergebnis waren, mussten wir vor dem Gang zur nächsten Station erstmal den Sand aus den Schuhen loswerden, denn gefühlt haben wir die halbe Grube eingeladen.

Station zwei war der 50m Sprint. Nach einem kurzen, zackigen Knall sprintete wirklich jeder, als wäre der Sensenmann persönlich hinter ihm her. Es war wirklich spannend und es wurde um jeden Vorsprung gekämpft und von außen angefeuert. Noch etwas aus der Puste versuchten wir unser Glück nach kurzer Pause beim Korbzielwurf, was den meisten gut gelang. Jedoch ließen hier einige die nötigen Punkte für eine bessere Gesamtplatzierung liegen. Für den anschließend zu absolvierenden 300m – Lauf waren alle gut motiviert, da die Strecke aufgrund der Wärme von ursprünglich 800m gekürzt wurde. Nach dem Lauf keuchten manche trotzdem wie Maikäfer, so haben sie sich verausgabt. Da kam die größere Pause vor der letzten Station, dem Schlagballweitwurf, gerade recht. Die Klasse 8a hatte für alle Hungrigen und Durstigen ein leckeres Büfett organisiert. Nach einer Stärkung absolvierten wir den Schlagballweitwurf zwar in der Mittagshitze, aber wieder mit etwas neuer Power, denn danach hieß es: „Schluss, aus, geschafft!“ für alle.

Die Siegerehrung erfolgte eine Woche später auf dem Schulhof. Alle Urkunden waren geschrieben, das Podest aufgebaut und jeder der Medaillengewinner war stolz wie Bolle auf das Erreichte. Die Schulleitung war ebenso begeistert von der gesamten Organisation und dem Ablauf des Sportfestes. Wir sind zwar nicht die sportlichste Klasse geworden, das ist die 9a, aber wir sind stolz auf unseren Kampfgeist den Biss, mit dem wir dieses Event angenommen haben.

 

Pirna, 28.09.2018

Maren Entenmann, Vivien Schuch

IMG_3198
Weihnachtspäckchenaktion 2018

Auch in diesem Jahr wollen wir uns daran beteiligen.

Bitte schreiben Sie auf jedes Paket (gut leserlich) Mädchen/ Junge oder ♀/ ♂ und das eventuelle Alter bzw. Familie. Bitte keine Kärtchen, Plüschtiere o.ä. anhängen. Da wir die Pakete bis zu 10 Mal anfassen müssen, ist ein fester Strick, kreuzweise um das Paket, sehr von Vorteil. So können wir sicherstellen, dass jedes Paket bei demjenigen ankommt, für den es gedacht ist. Bitte auch die großen Kinder zwischen 10 und 18 Jahren nicht vergessen, die auch in Heimen leben. Uns fehlen jedes Jahr leider viele Pakete für die gro0en Jugendlichen. In den Paketen sollten neben Spielzeug auch unbedingt eine Süßigkeit bzw. haltbare Lebensmittel enthalten sein. Auch ein Duschbad oder Kaffee ist immer eine besondere Freude. Es gibt keine zollrechtlichen Begrenzungen. Die Pakete müssen nicht aus einem Turnschuhkarton entstehen. Eine Rasenmäherkiste dagegen ist viel zu groß – wir sind zum einen nicht mehr die Jüngsten und zum anderen verteilen sich die Megapakete schlecht. Lieber drei kleine Pakete als ein Übergroßes. Bei Familienpaketen für 4 – 5 Personen ist auch ein größeres Ausmaß gut. Bedenken Sie bitte auch, dass im Dezember schon sehr niedrige Temperaturen vorherrschen können, daher packen Sie bitte keine frostempfindlichen Dinge/ Nahrung in die Pakete.

 

Unsere planmäßige Abfahrt soll am 06.12.2018 sein. Wir bitten Sie, uns die Pakete bis spätestens 30.11.2018 zur Verfügung zu stellen. Außerdem bitten wir jeden der kann und möchte, mit einem kleinen Beitrag die Dieselkosten des LKW, Maut und Vignetten für die lange Fahrt mitzufinanzieren.

 

Wer sich über unseren Verein und seine Projekte informieren möchte, den laden wir gern auf unsere Seite www.europas-kinder-pirna.de oder www.facebook.com/europaskinderpirna ein.

Stand der Vorbereitungen für unseren Weihnachtsmarkt 2018

 

 

Nach Beschluss der Gesamtlehrerkonferenz vom 29.10.2018 findet der Weihnachtsmarkt 2018 im Inneren des Schulgebäudes statt.

 

            Erste organisatorische Festlegungen dazu:

 

-    Im Lehrerzimmer hängt eine Liste mit den Vorhaben der Klassen aus, in welche die Klassenleiter die entsprechenden Einträge vornehmen.

 

-         Der Weihnachtsmarkt findet in beiden Etagen statt.

 

-     Die Klassen nutzen ihr Klassenzimmer, gestalten es aus und betreuen die Gäste entsprechend den Vorhaben (ohne Bude).

 

-   Für Klassen, die keine Alternative für ihre traditionellen Vorhaben wie Grillen, Lángos oder Frühlingsrollen sehen werden auf der Ostseite als Angebot  in einem engen und sicher abgesperrten Raum die entsprechenden Möglichkeiten geschaffen.

 

- Der untere Gang wird nach Berücksichtigung von Sicherheits-maßnahmen in einen Café ähnlichen Raum verwandelt.

 

-  Der obere Gang dient als Fluchtweg und wird nur geschmückt.

 

-         Der Zugang ins Schulhaus erfolgt von beiden Seiten.

 

-    Das Tor auf der Westseite ist verschlossen. Damit ist der gesamte Schulhof für den Besucherverkehr gesperrt.

 

-      Der Zugang zum Kellergeschoss wird für Besucher gesperrt.

 

-         Für beide Etagen wird ein Aufsichtsplan erstellt.

 

Für weitere Ideen ist die  Organisationsgruppe offen.