Bild
STARTSEITETagesablaufTermine VertretungsplanDas TeamAngeboteDie ZahlenHausordnungBerufsorientierungFördervereinImpressumStadtplan von PirnaGästebuchARCHIV
schule_640_480 Bild EFRE_EU_quer_cmyk_002_ medios_neu IMG_3161
Erinnerung
Übergang
Zukunft
Bild Bild
Pestalozzischule Pirna
Bild
Jeder soll menschlich handeln und behandelt werden
Probleme werden gewaltlos und unter Achtung der Würde des anderen gelöst
Schüler, Eltern und Lehrer sind Partnerauf dem Weg in die Zukunft
Schule soll auch Spaß machen
Pestalozzi-Oberschule_Visualisierung Anbau
03501 / 527350
Klassenfahrt Klasse 7a nach Thiessow - 2014
1. Tag:

Am ersten Tag haben wir viel erlebt zum Beispiel Tanzen im Zug oder Musik hören und mit Freunden quatschen...
Denn die Fahrt war sehr lang und anstrengend. Manche ruhten sich aus und andere aßen was.
Wie fuhren von Pirna nach Dresden mit der S-Bahn und dann mit der Regional-Bahn nach Elsterwerda danach fuhren wir mit dem Regional-Express nach Stralsund von dem wir dann wieder mit der Regional-Bahn nach Bergen fuhren. Dort holte uns der Bus ab und fuhr uns zur Unterkunft...
Als wir dann endlich ankammen von der langen Reise, haben wir uns erstmal ausgeruht und gegessen.
Wir liefen zum nahegelegenen Strand und einige von uns gingen Baden.
Das Wasser war kalt aber nach einer Weile wurde es besser. :)
Das war ein gelungener Tag :)

Melanie und Henriette
2. Tag:

Am zweiten Tag machten wir eine Wanderung nach Klein Zicker, einer Halbinsel.
Wir liefen 4km in 4 Stunden - also ein harter Marsch ;) natürlich machten wir viele Pausen und gingen baden.
Vom Aussichtspunkt Lotsenturm hatten wir eine tolle Aussicht.
Auch die Steilküsten mit den Brutröhren von Schwalben waren schön anzusehen.
Manche Kinder nahmen viele Steine und Muscheln mit.
Als wir dann wieder in der Unterkunft waren gab es endlich Hamburger!
Abends gingen wir nochmal an den Strand, andere spielten Fußball und Volleyball im Sand.
Wir freuen uns auf morgen.

Melanie und Henriette
3. Tag:

Heute Morgen ging es mit dem Bus los in Richtung Jasmunder Nationalpark, wo uns eigentlich eine Große Wandertour entlang der Kreideküste erwarten sollte.
Der Weg dorthin war leider sehr kurvenreich und schnell. Dies hatte zur Folge das vielen von uns schlecht wurde, außerdem war es im Bus auch noch sehr warm.
Also brachen wir in Binz die Tour ab und begaben uns an den Strand, wo wir was essen und baden konnten - später folgte eine große Wanderung in Richtung Sellin, da keiner mehr Lust hatte weiter Bus zu fahren.
Auf unserer Wanderung, die am Strand lang führte, trafen wir auf einige Hindernisse z.B. es war ein Geröllstrand auf dem auch noch viele umgekippte Bäume lagen. Nachdem wir diese Hindernisse nach langer Mühe und mit vielen kleinen Erschöpfungen bewältigt hatten, ging es nun auch noch eine Steilküste empor. Ab dort waren es nur noch 2,2 km bis Sellin.
Dort angekommen machten wir uns wieder auf dem Weg zum Bus. Nach 2 Stunden Fahrt und ohne Übelkeit kamen wir endlich in unsere Herberge an.
Alle waren sehr müde, außer diejenigen die bereits auf der Busfahrt geschlafen hatten. Jetzt am Abend gingen noch einige zum Strand um zu baden.

Wir freuen uns auf morgen.

Paul, Nico und Antonia

4. Tag:

Heute ging unser Tag schon früh los, denn wir hatten einen Crosslauf vor dem Frühstück zu bewältigen.
Danach haben wir uns in unsere Mannschaften zusammen gefunden. Es gab insgesamt vier Mannschaften.
Die Stationen waren: Tischtennis, Kopfrechnen, Streichholzweitwurf und Basketball.
Die Stationen am Strand: Sandburgen bauen und Eimer mit Wasser füllen (ohne Hilfsmittel).

Im Anschluss haben wir leckeren Kuchen gegessen und danach ging es wieder an den Strand. Danach machten wir einen Strand-Biathlon. Welche Mannschaft gewonnen hat, wissen wir noch nicht. Wir sind sehr gespannt.

Und zwischendurch waren wir bei herrlichem Sommerwetter in der Ostsee baden.
Jetzt gibt es bald Abendbrot, wir Grillen. LECKER.

Wir freuen uns auf morgen, einen schönen Tag in Stralsund zu erleben.

Melanie

5. und 6. Tag:

Gestern ging es nach Stralsund ins Ozeaneum.
Dort begannen wir eine Führung in zwei Gruppen, danach wurde eine Ralley mit einigen Fragen gestartet. Ich persönlich fand das es für mich ein Spaziergang wird. Das diesjährige Thema war "Was steckt im Meer?". Zu diesem Thema gab es eine Sonderausstellung. Am selben Tag gab es die Siegerehrung. Auf Platz 1 mit 70 Pkt. landete Team 3 zu dem auch ich gehörte. Im Anschluss daran gab es eine Nachtwanderung mit Lagerfeuer.

Nun kommen wir zum unangenehmen Teil der Klassenfahrt und dies bedeutet das wir abreisen. Alle von uns wollen hier an der schönen grünen See bleiben, aber das gehört nunmal dazu. Wir mussten kurz vor 6 Uhr aufstehen, damit wir rechtzeitig unsere Busse und Züge erreichen konnten. Die Route führte mit dem Bus von Thiessow nach Bergen auf Rügen und von da aus geht es mit dem Zug nach Stralsund. Dort geht es weiter einer Regionalbahn nach Elsterwerda mit einer anderen Regionalbahn nach Dresden und mit der S1 oder der S2 geht es nach Pirna zurück.

Max