Bild
AktuellUnser VertretungsplanUnsere ZahlenUnser TeamUnser TagUnsere TermineUnsere OrdnungSchulsozialarbeitBerufsorientierungImpressumStadtplan
Meldepflicht von Krankheiten
EFRE_EU_quer_cmyk_002_ medios_neu Bild
Pestalozzischule Pirna
Jeder soll menschlich handeln und behandelt werden
Probleme werden gewaltlos und unter Achtung der Würde des anderen gelöst
Schüler, Eltern und Lehrer sind Partner auf dem Weg in die Zukunft
Schule soll auch Spaß machen
Tel.: 03501 / 527350 / E-Mail: ospestalozzi@pirna.de
Signet_gruen_02
GTA
Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuer-mitteln auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschossenen Haushaltes.
IMG_4734 IMG_4732 IMG_4780 IMG_4785 Herbst chataigne
Pestalozzischule wurde 125 Jahre alt

"Wenn der Mensch sich etwas vornimmt, so ist ihm mehr möglich als man glaubt." (Johann Heinrich Pestalozzi)

Diesen Ausspruch nahmen sich Schüler und Lehrer der Pestalozzi-Mittelschule zum Motto ihres diesjährigen Jubiläums und erreichten wirklich etwas, was sie so im Vorfeld nicht geahnt hätten.

Am 03.01.1888 wurde das heutige Schulgebäude in Pirna-Copitz eingeweiht und durchlebte seit dieser Zeit viele Höhen und Tiefen. Zwei Weltkriege und zwei Diktaturen prägten den sich immer wieder wechselnden Schulalltag. 125 Jahre später griffen die Schüler und Lehrer diese Zeiten wieder auf. Zum Jubiläumstag unterrichteten die Schüler wie sie sich den Unterricht vor 125 Jahren vorgestellt haben.

Die Festveranstaltung fand am 31.01.2013 statt. An diesem Tag verwandelte sich die Turnhalle nach mühevoller Arbeit in einen Festsaal. Am Abend wurden ehemalige Lehrer und Schüler empfangen und bekamen ein buntes Programm aus Musik und Theater aller Jahrgangsstufen dargeboten. Höhepunkte waren die Ansprache der Schulleiterin Frau Lang und die Grußworte von Bürgermeister Herr Hanke sowie der stellvertretenden Bürgermeisterin Frau Cermanová aus unserer Partnerstadt Decin. Sie wurden von Kevin Kusch (Klasse 10a) für unsere tschechischen Gäste übersetzt.
Prof. Dr. Hirsch schenkte uns einen Originalkupferstich mit dem Portrait von Johann Heinrich Pestalozzi.
Nach vielen Gesprächen über alte und neue Zeiten des Schullebens ließen wir den Abend gemütlich ausklingen.



Durch die gute Zusammenarbeit von Schülern, Lehrern und Eltern war es eine würdevolle Veranstaltung, die viele Ansichten und Prinzipien Pestalozzis widerspiegelte.



Wir danken der Goethe-Mittelschule Pirna, den Edelstahlwerken Schmees GmbH, dem Autohaus Förster und Sodexo SCS GmbH, die uns tatkräftig bei der Ausgestaltung unterstützten.
P1070063.jpg P1070102.jpg