Bild
STARTSEITETagesablaufTermine VertretungsplanDas TeamAngeboteDie ZahlenHausordnungBerufsorientierungFördervereinImpressumStadtplan von PirnaGästebuchARCHIV
schule_640_480 Bild EFRE_EU_quer_cmyk_002_ medios_neu IMG_3161
Erinnerung
Übergang
Zukunft
Bild Bild
Pestalozzischule Pirna
Bild
Jeder soll menschlich handeln und behandelt werden
Probleme werden gewaltlos und unter Achtung der Würde des anderen gelöst
Schüler, Eltern und Lehrer sind Partnerauf dem Weg in die Zukunft
Schule soll auch Spaß machen
Pestalozzi-Oberschule_Visualisierung Anbau
03501 / 527350
775 Jahre Pirna (71).JPG 019.jpg
Streben nach Leistungen, das Drängen auf Pünktlichkeit und Disziplin steht oft dem eigenen Lebensgefühl entgegen. So entstehen Widersprüche, die einer angenehmen schulischen Atmosphäre nicht dienen können.
Wir sind der Meinung, dass man Schule und individuelle Interessen durchaus verbinden kann und sollte. Jedem sollte möglichst oft Gelegenheit gegeben werden, seine ganz Vorstellungen vom Lernen weiter zu geben. Wir wollen offen für Neues sein. Schüler und Lehrer sollen sich kennen lernen.
Dies schärft den Blick für und die Achtung vor den Ansichten und Leistungen anderer, schafft Vertrauen und Vorbilder. Zuhören und Zuhören lernen, Kritiken üben und Kritik einstecken können, gehören zum Wohlfühlen in unserer Schule. Im Idealfall kann unsere Schule auch ein Stück Heimat werden.
Zum Wohlfühlen gehört die Möglichkeit, sich an vielen Veranstaltungen beteiligen zu dürfen, die nicht automatisch an die vielen Pflichten erinnern. Die Ausgestaltung von Haus und Hof, Sportveranstaltungen, Schulfesten, Schulwandertagen sowie Arbeitsgemeinschaften sollen den Schülern und Lehrern ermöglichen, eigene Interessen einzubringen und zu verwirklichen.
Schule bedeutet auch Geselligkeit zunächst erzwungen durch den Unterricht, durch Zeit- und Lehrpläne. Geselligkeit bedeutet aber auch Spaß haben und nicht zuletzt auch Lachen. Lachen über Situationen, Lachen über andere, mit anderen und über sich. In einem richtigen Vertrauensverhältnis und einer Schule zum Wohlfühlen werden dabei nie Würde, Ansehen und Wohlbefinden des anderen verletzt.
Lachen erleichtert das Lernen und hat eine innerliche befreiende Wirkung. Es führt oft kurzfristig zur Entspannung macht so auch den Weg frei für die Bewältigung neuer Anforderungen und Probleme.
In unserer Schule soll gelacht werden, in unserer Schule soll sich jeder wohl fühlen.
Schule soll auch Spaß machen

Wir wissen, dass Optimismus und Humor zu den Grund-bedürfnissen aller Menschen zählen. Die Schule ist ein Ort, an dem zuallererst ernsthaft gelernt wird bzw. gelernt werden soll. Nicht immer ist man mit dem Ablauf des schulischen Lebens zufrieden. Oft ist Schule mehr ein Müssen als ein Wollen.Auch unsere Schüler haben viele Interessen und Neigungen. Leider finden sich diese nicht oder nur selten in den Lehrplänen oder dem sonstigen schulischen Alltag wieder.