Bild
AktuellUnser VertretungsplanUnsere ZahlenUnser TeamUnser TagUnsere TermineUnsere OrdnungSchulsozialarbeitBerufsorientierungImpressumStadtplan
Meldepflicht von Krankheiten
EFRE_EU_quer_cmyk_002_ medios_neu Bild
Pestalozzischule Pirna
Jeder soll menschlich handeln und behandelt werden
Probleme werden gewaltlos und unter Achtung der Würde des anderen gelöst
Schüler, Eltern und Lehrer sind Partner auf dem Weg in die Zukunft
Schule soll auch Spaß machen
Tel.: 03501 / 527350 / E-Mail: ospestalozzi@pirna.de
Signet_gruen_02
GTA
Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuer-mitteln auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschossenen Haushaltes.
IMG_4734 IMG_4732 IMG_4780 IMG_4785 Herbst chataigne
Verbrannte Nasen und dennoch ganz viel Spaß!

Das hätte am Ende niemand gedacht, lachende Gesichter mit einem einheitlichen Erkennungszeichen verbrannte Nasen und rote Gesichter. Aber was war passiert
Erstes gemeinsames Skilager der Pirnaer "J.-H.-Pestalozzi“ Oberschule
und der Deciner Zakladni skola Zelenice.

Seit mehreren Jahren nun besteht eine enge Schulpartnerschaft zwischen unseren beiden Schulen. Auf Einladung unserer Partnerschule nahmen 15 Schüler und 3 Betreuer am diesjährigen Skilager der Zakladni skola Zelenice in Zettersfeld bei Lienz in Österreich teil.

Aber nun von vorn, nach einer anstrengenden Nachtfahrt mit dem Bus wurden wir mit der traumhaften Schneelandschaft des Skigebietes Zettersfeld entschädigt. Bei ca. 1800m stiegen wir aus der Gondel bei Superschnee und Kaiserwetter. Mit einem Motorschlitten wurde unser umfangreiches Gepäck zur nahe gelegenen Pension transportiert. Nachdem die Zimmer bezogen waren, ging es sofort auf die Piste.

Einige von uns standen das erste Mal auf Ski und waren ganz schön aufgeregt. 5 Stunden Skischule täglich bei strahlendem Sonnenschein machten allen riesigen Spaß. Während sich unsere Anfänger mit den Grundtechniken des Skifahrens beschäftigten, trainierten die fortgeschrittenen Teilnehmer das Carven und Formationsfahren. Bereits am zweiten Tag konnten die ersten Anfänger in die Trainingsgruppe der Fortgeschrittenen aufgenommen werden.

Die Abende waren ausgefüllt mit gemeinsamen Spielen, einer kleinen Nachtwanderung und natürlich einer Disco. Mit ein wenig Wehmut ging es am Abend des fünften Tages mit dem Bus wieder zurück nach Hause, natürlich nicht ohne die gegenseitigen Versprechen, im nächsten Jahr wieder gemeinsam am Skilager teilzunehmen.
In der Schule sind nun alle Teilnehmer an ihren lachenden und roten Gesichtern gut zu erkennen. Eine Fortsetzung folgt hoffentlich im März 2015.